Heilpädagogisches Reiten

Heilpädagogisches Reiten ist eine ganzheitliche Fördermethode, welche die Menschen auf einer körperlichen, geistigen und emotionalen Ebene anspricht.

Beim heilpädagogischen Reiten steht die Beziehung zwischen Mensch und Pferd im Vordergrund.

Es geht um individuelle Förderung im intensiven Kontakt mit, am und auf dem Pferd.

Neu-Start: 01.Mai.2023

Was kostet heilpädagogische Förderung mit dem Pferd:     Umsatzsteuerfreie Leistungen gemäß §19 USTG

 

Therapiekonzept/-gespräch (45 min. einmalig):      40,00€

 

Therapie-Einheiten Einzelstunde:

30 min.:                                                             35,00€

45 min.:                                                             48,00€

 

Therapie-Einheit Gruppenstunde (2 Personen):

60 min./ Person (ein Pferd):                                   39,00€

 

 

 

 Zielgruppe ab 6 Jahren:

- Intelligenzminderung

- Schwerwiegende Lernbehinderung

- Verhaltensauffälligkeiten (z.B. aggressives Verhalten)

- Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsstörungen   

- Beeinträchtigung durch Entwicklungsstörungen

- Körperliche Behinderungen                                              (z.B. von Geburt an oder durch Unfälle)

- Sinnesbehinderungen

- Bedürfnis nach Bewegung/ Beschäftigung 

  (z.B.Senioren und Alzheimerpatienten)

- Lernstörungen (z.B. LRS, Rechenschwäche)

- Angststörungen 

Wirkungssprektum:

Aufmerksamkeit, Konzentrations- und Lernfähigkeit

-  Persönlichkeitsentwicklung (z.B. Sozialverhalten)

-  Grob- und Feinmotorik

-  Reaktionsfähigkeit

-  Lebensqualität und Lebensfreude

-  Selbstwertgefühl und Selbstwahrnehmung

-  Aktivierung der eigenen Ressourcen

-  Motivation durch Kompetenzerfahrung

-  Anregung von Kommunikation und Sprache

-  Stimulation durch Sinneserfahrungen

-  Anregung selbstmotivierten Handelns/ Lernens

-  Emotionale Stabilisierung

-  Befriedigung des Bedürfnisses nach Zuwendung,  

    Nähe und Angenommen-Sein

-  Befriedigung des Wunsches nach Aufmerksamkeit    

   und Kontakt